Ganz viel Sport für das Pony:)

Gestern und vorgestern waren wir wieder unterwegs in Wald und Flur!

Foto vom zweiten Ritt  (leider alle Fotos nur mit dem Handy gemacht…):

DSC_1077

Zum Schluss war Liam dann schon müde, allerdings zufrieden und hat nicht viel geschwitzt:

DSC_1081

Also, auf diesem Foto sieht Liam aus, als ob er 2 Jahre alt ist, nicht 6, und überhaupt nicht bemuskelt und ziemlich schmal…? Mal schauen, ob es nur an diesem Foto und an dem Blickwinkel liegt, oder ob Liam wirklich so ein Spargeltarzan ist…?:)

Er sieht halt auch ganz anders aus, weil das Winterfell jetzt fast weg ist. Er hatte schon ein extrem langes und dichtes Winterfell!!!:

DSC_1084

Liam ist schon ein nettes Pony:)

Advertisements

Liam’s Sozialleben und Stress Managment!

1) Da Liam eine Heustauballergie hat, muss er im Winter alleine wohnen. ABER im Sommer, wenn die Pferde auf die Weide kommen, lebt Liam in einer wunderbaren ‚Diät’WG mit ’seiner‘ Hafistute, und in wenigen Wochen ist es wieder soweit!!!:):):) Hier ‚üben‘ Liam und die Hexe:):

P1050069P1050070P1050071P1050072 Laangsam werden die Hexe und Liam wieder warm miteinander:)

2) Liam beim Anweiden:

P1050058

Damit man versteht wie schön dieses Bild ist, muss man wissen, dass Liam mit diesem Weg noch vor 2 Jahren total auf dem Kriegspfad war: während der Weg in einer Gruppe von Pferden nie ein Problem war, ist Liam auf diesem Weg immer wieder und nach einer Weile, IMMER ausgeflippt (Blinde Panik, Durchgehen und nach der Führperson auskeilen. Suuuper toll). So muss es ungefähr für Liam ausgesehen haben: P1050058 - Kopie

Von daher sind wir diesen Weg einfach gar nicht mehr gegangen. 1) damit Liam vergisst, was auch immer er mit dem Weg verknüpft 2) weil das mir viel zu stressig und gefährlich war 3) weil es unfair ist Liam zu überfordern. 4) schließlich gibt es mehr als genug Wege hier!

Aber diesen Sommer möchte ich Liam diesen Weg hoch und runter grasen lassen, und ich wette, wir werden es schaffen, bis zum Ende zu kommen!! Nichts ist toller als Gras!:)

Hufpflege und lustiges

Liam hat die Füße wieder schön gemacht! Wie man sieht, hat er jetzt auch manchmal Hufglocken drauf, weil er sich schon mal hinten rein tritt…

rechts:                                                 links:

P1050045 smallP1050050 -small

Liam beim Blödsinn machen! Call me a softie, aber: ich habe einfach nicht das Herz den Strom anzumachen. Außerdem weiß er, dass der Zaun an ist, wenn das mittlere Band zu ist, und das reicht und ist sicher!

DSC_1056

Liam und ich drehen eine kleine Runde:

DSC_1053

So sehen Hühner aus, die WIRKLICH Freilandhaltung genießen!! Sind natürlich nicht meine Hühner, aber ich finde es immer wieder lustig, wie toll die ausbüchsen können! P1050013P1050001

Zum Thema auf dem Platz reiten: ich weiß grad nicht, wie ich Liam reiten möchte und wie ich heraus soll aus dieser Spirale von ‚er muss!‘ aber „er ist keine Maschine‘. Ahhhhhh! Von daher: we gotta change the conversation!! Vom Boden aus können wir ein bisschen Freiarbeit machen, und wenn Liam seine Freude wieder gefunden hat, und ein bisschen Ausreiten, und ein bisschen Blödsinn machen, und wenn er in den Trab vorwärts hüpft, und mit wehendem Penis und Kragen Seitengänge macht, dann ist wieder die Basis da, um auf dem Platz zu reiten…

Ausritt, Unterricht und Zweifel…

Hallo liebes Blog,

Uns geht es gut! Der Frühling ist da, und vor wenigen Stunden haben wir einen wunderschönen Ritt unternommen. Laut App: 5 km in 50 min, Durchschnittsgeschwindigkeit ca. 5 km/h:), Höchstgeschwindigkeit 30 km/h. Das mit der App finde ich sehr cool, werde mal sehen, ob ich das auch für mein eigenes Handy organisieren kann! Hier unsere Route, die ich – lowtech! – mit Paint eingezeichnet habe:)

kleine feldstrecke

zum zweiten Thema, das sehr viel schwerer auf mir wiegt… und zwar hatten wir eine neue Reitlehrerin da! Unsere wundervolle, ‚alte‘ Reitlehrerin hat sich ja entschieden gehabt, nicht mehr zu uns zu kommen, weil sie zu viel um die Ohren hatte.

Die ’neue‘ Reitlehrerin ist ein hochdekoriertes Tier, die bei richtig (!!!) tollen Reitern gelernt hat (Egon v. Neindorff und Philippe Karl:)), und ich glaube, mit ihrer Methode kriege ich ein geiles Dressurpferd. Aber:

  • ich rede mit meinem Pferd. Liam ist nicht verwirrt dadurch, und beherrscht ca. 10 verbale Kommandos sicher. Sie meint, dass das Pferd verwirrt wird, und man soll nicht reden. Man sollte das Pferd auch nicht streicheln, und das Pferd darf sich nicht nach dem Reiter umdrehen.
  • ich clicker mit Liam. Liam arbeitet so toll mit. Sie meint, dass man durch das Clickern ‚das Pferd sich selbst entfremdet‘, weil das Pferd so nur mit arbeitet, weil es den Keks möchte. Aber ohne positive Verstärkung arbeitet das Pferd ja auch nur mit, weil es die Gerte vermeiden möchte, oder? Dadurch stellt man ja echt nicht sicher, dass sich das Pferd an der Arbeit freut, oder? Das ist nur Pressure-release…

Was ich einsehe: beim Clickern kommt man nicht in denselben Fluss wie ohne: man muss halt immer mal wieder unterbrechen, um zu markieren, was gut ist.

Die Sache ist die, mit ihrer Methode ist Liam ganz einzigartig toll vorwärts gegangen. Ganz leicht am Schenkel, so geht es sonst nicht vorwärts! Aber um ihn so zu bekommen, musste ich mich streiten: gleich die Gerte wenn er nicht reagiert, und dann macht er einen kleinen Buckler. Unsere alte Reitlehrerin hat dann gesagt, man soll ihn nicht provozieren, aber so haben wir weitergemacht, bis Liam vorwärtsgeht OHNE sich zu beschweren. Und da bin ich mir sicher, das war richtig: Liam KANN ordentlich Schritt gehen, und ein Pferd, das sich nicht genau im Tempo bestimmen lässt, passt nicht auf den Reiter auf, und ein Pferd, das sich beschwert, statt auf die Gerte zu reagieren, passt auch nicht auf den Reiter auf. Allerdings hat die Methode auch bewirkt, dass Liam nicht mehr anhalten wollte, und eigentlich hält er 100% auf Brrrr an..

Die neue RL hat gemeint, Liam müsste man ganz klare Schranken zeigen, weil er wäre die Sorte Pferd, die auch steigt und beißt und tritt. Daran habe ich gekaut!! Bin ich so blind, dass ich ihn völlig falsch lese??!! Ist Liam Alkaida der Pferdepersönlichkeiten??

Aber, und hier bin ich zu folgender Überzeugung gekommen: Liam war struppig, weil er sich ungerecht behandelt gefühlt hat. MEIN Pferd soll sagen dürfen, ‚was dauert so lange?‘ solange er es höflich macht, und er DARF sich zu mir umdrehen, um mich anzugucken!

Allerdings BRAUCHEN wir Unterricht, weil ich sonst zufrieden bin mit dem, wozu Liam halt Lust hat es mir anzubieten. Ich vermisse unsere ‚alte‘ RL, die uns gefördert hat, ohne Liam den Mund zu verbieten… ich kenne Liam seit 3 Jahren und bin seine einzige Reiterin, und er war IMMER anständig, außer, er war erfasst von blinder Furcht/Stress.

Von daher….weiß ich nicht, wie es mit Liams und meiner Ausbildung weitergeht… die anderen Mädels haben jedenfalls gelacht, als ich erzählt habe, Liam wäre ein ganz heimtückischer und potentiell gefährlicher.

 

 

 

Flipside

Juhu Blog,

1) uhhh. Manchmal ist es echt super, nicht in der Wildniss zu wohnen, Strom und Wasser, Menschen, Traktoren, Internet etc… aber manchmal!!!

Irgendjemand hat sich entschieden, eine saubere Schneise für den Hochspannungsmast zu schlagen. Alles in Ordnung. (zumindest vermute ich dass das der Grund für den Kahlschlag ist) Und so haben irgendwelche tollen Menschen heute morgen !während Liam in genau dem Auslauf war! Bäume gefällt. Weil man soo gut vorhersehen kann, wo der Baum hinfällt und weil Pferde soo vernünftig sind?!

Natürlich hat diese kluge Person den E-Zaun beschädigt und am einen Ende aus der Halterung gerissen; statt herauszufinden, wo denn jetzt so viel E-Band herkommt, wurde das Band um den Holzpfosten gewickelt. Also, wenn jemand im entferntesten Sinne mit einem Hochspannungsmast zu tun hat, dann sollte man doch wissen, wie ein E-Zaun funktioniert, oder? Mal abgesehen davon, dass eigentlich da Strom hätte drauf sein müssen? Keine Ahnung.

Note to self: ab sofort Bilder machen, BEVOR ich den Zaun repariert habe

Note to self: ab sofort Bilder machen, BEVOR ich den Zaun repariert habe

Tja, ich werde nachfragen, wer das genau war (weil das hier sind nur Vermutungen:)), und wie das in Zukunft besser gemanaged werden kann.

2) Pferde haben Kotwasser und leichten Durchfall seit einer halben Woche. Am Futter liegts nicht:

DSC_1036DSC_1038

Da alle Pferde das haben: vielleicht ein leichter Virus oder so? Für den Moment begnüge ich mich damit, ein bisschen mehr zu füttern + Bananen + Mariendistel. Mal schauen! Ansonsten geht es den Pferden nämlich gut, sie fühlen den Frühling:)

EDIT: tatsächlich habe ich am nächsten Tag die verantwortlichen Herren getroffen, die sehr verständnisvoll waren und beim nächsten Mal es anders machen. (will ich auch hoffen!). Und: der Durchfall ist im Verzug:)