Ausritt, Unterricht und Zweifel…

Hallo liebes Blog,

Uns geht es gut! Der Frühling ist da, und vor wenigen Stunden haben wir einen wunderschönen Ritt unternommen. Laut App: 5 km in 50 min, Durchschnittsgeschwindigkeit ca. 5 km/h:), Höchstgeschwindigkeit 30 km/h. Das mit der App finde ich sehr cool, werde mal sehen, ob ich das auch für mein eigenes Handy organisieren kann! Hier unsere Route, die ich – lowtech! – mit Paint eingezeichnet habe:)

kleine feldstrecke

zum zweiten Thema, das sehr viel schwerer auf mir wiegt… und zwar hatten wir eine neue Reitlehrerin da! Unsere wundervolle, ‚alte‘ Reitlehrerin hat sich ja entschieden gehabt, nicht mehr zu uns zu kommen, weil sie zu viel um die Ohren hatte.

Die ’neue‘ Reitlehrerin ist ein hochdekoriertes Tier, die bei richtig (!!!) tollen Reitern gelernt hat (Egon v. Neindorff und Philippe Karl:)), und ich glaube, mit ihrer Methode kriege ich ein geiles Dressurpferd. Aber:

  • ich rede mit meinem Pferd. Liam ist nicht verwirrt dadurch, und beherrscht ca. 10 verbale Kommandos sicher. Sie meint, dass das Pferd verwirrt wird, und man soll nicht reden. Man sollte das Pferd auch nicht streicheln, und das Pferd darf sich nicht nach dem Reiter umdrehen.
  • ich clicker mit Liam. Liam arbeitet so toll mit. Sie meint, dass man durch das Clickern ‚das Pferd sich selbst entfremdet‘, weil das Pferd so nur mit arbeitet, weil es den Keks möchte. Aber ohne positive Verstärkung arbeitet das Pferd ja auch nur mit, weil es die Gerte vermeiden möchte, oder? Dadurch stellt man ja echt nicht sicher, dass sich das Pferd an der Arbeit freut, oder? Das ist nur Pressure-release…

Was ich einsehe: beim Clickern kommt man nicht in denselben Fluss wie ohne: man muss halt immer mal wieder unterbrechen, um zu markieren, was gut ist.

Die Sache ist die, mit ihrer Methode ist Liam ganz einzigartig toll vorwärts gegangen. Ganz leicht am Schenkel, so geht es sonst nicht vorwärts! Aber um ihn so zu bekommen, musste ich mich streiten: gleich die Gerte wenn er nicht reagiert, und dann macht er einen kleinen Buckler. Unsere alte Reitlehrerin hat dann gesagt, man soll ihn nicht provozieren, aber so haben wir weitergemacht, bis Liam vorwärtsgeht OHNE sich zu beschweren. Und da bin ich mir sicher, das war richtig: Liam KANN ordentlich Schritt gehen, und ein Pferd, das sich nicht genau im Tempo bestimmen lässt, passt nicht auf den Reiter auf, und ein Pferd, das sich beschwert, statt auf die Gerte zu reagieren, passt auch nicht auf den Reiter auf. Allerdings hat die Methode auch bewirkt, dass Liam nicht mehr anhalten wollte, und eigentlich hält er 100% auf Brrrr an..

Die neue RL hat gemeint, Liam müsste man ganz klare Schranken zeigen, weil er wäre die Sorte Pferd, die auch steigt und beißt und tritt. Daran habe ich gekaut!! Bin ich so blind, dass ich ihn völlig falsch lese??!! Ist Liam Alkaida der Pferdepersönlichkeiten??

Aber, und hier bin ich zu folgender Überzeugung gekommen: Liam war struppig, weil er sich ungerecht behandelt gefühlt hat. MEIN Pferd soll sagen dürfen, ‚was dauert so lange?‘ solange er es höflich macht, und er DARF sich zu mir umdrehen, um mich anzugucken!

Allerdings BRAUCHEN wir Unterricht, weil ich sonst zufrieden bin mit dem, wozu Liam halt Lust hat es mir anzubieten. Ich vermisse unsere ‚alte‘ RL, die uns gefördert hat, ohne Liam den Mund zu verbieten… ich kenne Liam seit 3 Jahren und bin seine einzige Reiterin, und er war IMMER anständig, außer, er war erfasst von blinder Furcht/Stress.

Von daher….weiß ich nicht, wie es mit Liams und meiner Ausbildung weitergeht… die anderen Mädels haben jedenfalls gelacht, als ich erzählt habe, Liam wäre ein ganz heimtückischer und potentiell gefährlicher.

 

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu „Ausritt, Unterricht und Zweifel…

  1. Pingback: Reitstunde!!! | Hunnenpony

  2. Pingback: Auf der Suche nach der goldenen Mitte | Hunnenpony

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s