Flitzekacke

Liam ist umgezogen. Es war traumatisch für beide von uns.

Ich kann nicht fassen, dass ich ihm kein schönes stabiles Leben bieten kann, und besser auf ihn achtgeben kann.

Hänger war eine absolute Katastrophe. Ich wollte ihn gerne mit Target und Clicker auf den Hänger locken; Liam hatte überhaupt keinen Grund, Angst zu haben und hat neugierig geschnüffelt, hat denen aber wohl zu lange gedauert, weil dann hat der Mann angefangen, zu schieben, und mich aufgefordert zu ziehen. Ich war mal völlig überrascht, dass plötzlich zwei Menschen an meinem Pferd rumschieben, und war dann auch SAUER. Und Liam war SAUER. Jetzt ist Liam hängerverdorben, besten Dank auch!!!

Ich musste mir dann noch anhören, dass mein Pferd mich verarscht, und ich musste echt deutlich werden, dass die die Finger vom meinem Pferd lassen sollen?? Der hat sogar versucht, mir mein Pferd aus der Hand zu nehmen, obwohl ich nein gesagt habe. Es hat so DEFINITV deutlich länger gebraucht, und beim nächsten mal wird es DEUTLICH DEUTLICH DEUTLICH länger und teuer werden, ihm das Hängerfahren wieder süß zu machen….

Und was dann noch schlimmer ist, ich habe nachgegeben. Liam war NICHT mehr bereit ‚touch‘ zu machen oder sonstwas, und ich habe gewusst, der Zeitpunkt um ohne Druck auf den Hänger zu gehen ist vorbei. Jetzt geht nur noch tagelang üben, aufgeben, oder Druck.

Also ist er mit Druck draufgegangen. Zu dritt am Pferd gezogen und geschoben. Während der Fahrt mussten wir zweimal anhalten, weil Liam über die Stange gesprungen war. Vielleicht hätte er das auch ohne die Terrortaktik gemacht beim Verladen. Geholfen hat das NULL!!!

Und ich mache mir so viele Vorwürfe. Und eigentlich soll das ja nur ein Übergangsstall sein?? Aber ich weiß nicht, wie ich ihn da jemals wieder wegkriegen werde.


Jetzt steht er im neuen Auslauf, hat explosive Spritzflitzekacke, und isst kaum. Die Stuten um ihn rum rossen alle, und er nimmt mich kaum wahr vor lauter Kontaktaufnahmewunsch. Natürlich auch sehr humbling für mich als Mensch.

Nochdazu kommt, dass Liam scheinbar direkt neber der Raucherecke wohnt 😦 vielleicht bin ich da echt zu empfindlich, aber WIESO kann man nicht 5m weiter in die Richtung gehen? Habs mir dann gleich mit einer Raucherin verkackt, die ich gebeten hatte, doch ein bisschen auf die Windrichtung zu achten. 😦

Ja, er kriegt da nasses Heu und er hat einen schönen Bereich und es hat einen schönen Platz. Und es gibt einen Hänger, den ich zum üben benutzen kann. Und die Stallbesi ist nett, und eine Frau war nett (aber – und ich mache mich wirklich nicht lustig – sie glaubt, dass Gelenkchips eingespritzt werden von bösen Pferdemenschen. Which what?)

Aber ich möchte weinen und mein Pferd an verantwortungsvolle Menschen verkaufen, bei denen er NIE WIEDER umziehen muss und ALLES perfekt kriegt. Ich weiß, kaum einer liest mit, von daher gönne ich mir diese kleine Mitleidsarie. Ich gucke heute abend vorbei um zu sehen ob die Flitzekacke besser ist, und in ein paar Tagen ist die Welt besser…

IMG_0361

 

Advertisements

3 Gedanken zu „Flitzekacke

    • Liebe Denise, daaanke für die lieben Worte…
      Und ja, genau so ist es, wie dein Link es beschrieben hat,
      manchmal ist die Verantwortung sehr sehr viel, und dabei hat man nur begrenzt Kontrolle. Zu deinem Schluss bin auch schon gekommen, aber bis sich das passende findet nicht wahr…:) allerbesten grüße:)

  1. Pingback: Diesmal mache ich alles richtig! :) | Hunnenpony

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s