Goldilocks

… im Pensionsstall

Wer steht in Liams Box/Paddock? Nicht Liam 😦 !

IMG_1249

Wer verteilt überall trockenes, nicht-Allergikergeeignetes Heu, nachdem ich schon alles saubergerechelt hatte?

IMG_1250

Wer pieselt (und äppelt: nicht im Bild aber definitiv ausgiebig!) in Liams frisch gemachtes Bett?

IMG_1251

Wer hat das saubergemacht? Ich.

Wer hat angeboten, das später sauberzumachen, und einen Sack Einstreu zu spendieren? Stallbesi.

Wer hat das abgelehnt? Ich…. ich bin dann halt auch einfach ein Kontrollfreak. Ich möchte perfekt jedes nasse Korn Einstreu unten in den Matraze versteckt haben, und oben drauf alles trocken und perfekt in Form gebürstet haben, und zwar sofort 😦 definitiv übertrieben, aber ich bezahle für dieses spezielle Abteil und sollte das auch so sauber haben dürfen wie ich mag.

Wer findet die Shetties durchaus sehr süß? Ich!

Wer weidet auf der Weide, die eigentlich zu uns gehört, sauber abgeäppelt ist und nachwachsen soll? Irgendsoein ANDERES Pferd, das äppelt.

Wer hat kein Brett hingemacht, das Liam mit seiner Allergie irgendwas konkretes bringen wird gegen die bezogene und neu mit Stroh eingestreute Nachbarbox? Stallbesi.

Wer ist richtig pissig, weil nicht gefragt worden, und fühlt sich mit der Allergie nicht ganz ernst genommen? Ich.

Wer hat heute trockenes Heu gegessen? Liam.

Wer ist am überlegen, ob ich legitim gereizt bin oder nicht? Ich.

Wer wird ganz bestimmt nicht nächsten Samstag beim zweiten (!) Arbeitseinsatz nächste Woche helfen? Ich. Ich entferne Giftkräuter, repariere Zäune und helfe gerne mit. Aber einen Stall streichen, in dem mein Pferd nicht (!) steht? Nö.

Bin einfach gereizt…. Pferdi geht es aber gut…. und je nachdem, wie sich die Situation entwickelt, bleibt das auch so… 🙂 Für morgen habe ich Druck gemacht, dass die Shetties ab dem Abend einen eigenen Paddock kriegen, und das eine mal kann ich noch hinter den Shetties saubermachen. 🙂

Man könnte meinen, Pferde sind radioaktiv…

…wenn es darum geht, einen Unterstand zu setzen. Habe ich schon mal das Kunststückchen geschafft, eine Weide MIT Wasseranschluss in 5 Minuten Fahrradweg zu meiner Wohnung zu finden, die ich überzeugen konnte, an mich zu verpachten…. Zaun hat sie auch schon, und einen niedrigen Ziegenunterstand, wo man Heu lagern könnte.

P1070771

Ich verzehre mich nach dir. Es dürfen auch immer Rehe auf dir grasen?

Aber einen Unterstand, wo Pferde auch reinpassen, oder ein E-Zaun, oder Paddockplatten, oder einen Pfosten, an den man sein Heunetz hängen kann oder sogar eine Hecke als Windschutz (?)… DAS muss man alles prüfen… und da sehe ich eher schwarz. Bei dem Unterstand und den Paddockplatten sehe ich auch tatsächlich Einschränkungen für die Natur, aber inwiefern ein E-Zaun jetzt eine größere Einschränkung bedeutet als ein Maschendrahtzaun, oder wie eine Windschutzhecke schlecht ist?? Und die Beantwortung dieser spannenden Fragen wird sich hinziehen …

Was sollen 2-3 Pferde mit 9m2 überdachter Liegefläche tun? Sich stapeln? 😉 Scherz beiseite, dann kann man es nicht machen.

Ich habe mir Gedanken gemacht für die Ökologie, und wir werden sehen, was dabei rauskommt. Es wäre soo schön, und die Pferde tragen ja auch zum Landschaftserhalt bei, aber je nachdem werde ich mich damit abfinden, dass das nichts wird. Es muss nicht um jeden Preis sein… nebenbei bemerkt finde ich Umweltschutz wichtig und werde mich den Behörden durchaus beugen, und weiß, dass sie nur ihren Job machen.

Aber trotzdem: mehr Bürokratentum vertrage ich für heute nicht 🙂


In anderen Nachrichten haben wir die kleine Bewegungshalle für uns entdeckt zum Spiele spielen 🙂 Liam arbeitet mit Hingabe an seinem neusten Leckerli-hol-maneuver, das in ein paar Tagen wahrscheinlich perfektioniert sein wird 🙂 Stay tuned! *SPANNUNG* 😀

 

Sommerloch…:)

IMG_1181

Es gibt uns noch und und geht es guut! :):):)

Reittechnisch ist Liam wieder viel grasgeiler (Das ist ein Fachbegriff! 😀 )  und fauler geworden. Wenn ich ehrlich bin, das hängt wohl wahrscheinlich weniger mit unserem Grastraining als mit dem Weideangebot zusammen, dass es sich so verschlechtert hat, aber ich bleibe trotzdem dran!

Eeeeventuell wird es hier auf dem Blog bald viel spannender, alle virtuellen Daumen müssen gedrückt werden!!! 😀

 

xxx

Sommer und Zahnarzt

Also ich bin mir sicher, für diesen tollen Blogtitel gewinne ich schon mal einen Preis! 😀

Spaß beiseite, das ist durchaus eine akurate Beschreibung für Liams Leben 🙂

  1. Sommer 🙂

IMG_0997IMG_1001

IMG_1018

2. Zahnarzt

IMG_1025

Liam wacht von seiner ’scheiß-egal Spritze‘ auf… armes Mäusschen!

Es war ganz normale Routine mit Haken entfernen. Liam war zum Schluss NOT AMUSED als die Spritze am Abklingen war, und hat auf dem Maulgatter rumgekaut wie ein Weltmeister und hat dann auch ein paar Steigansätze gezeigt. Ich weiß nicht, wie man ein Pferd ohne Sedierung behandeln kann….?

Und BREAKING NEWS: Liams Lunge ist frei! 😀 😀 😀 😀 weil er nicht hustet, kann man ja selbst nur raten und Sachen ableiten von seiner Fitness, aber 1A, Liam!!! 😀

 

 

 

Leider hatte die Sedierungsspritze irgendsoeine komische lokale Reaktion…? Die Haut schält sich ab, und nicht nur oberflächlich, sondern ziemlich dick…? Aber es geht ihm soweit gut, von daher gucke ich mir das jetzt ein bisschen länger an….

IMG_1051

xxx

Unterricht! :)

Heute, Führen und Grasen Klappe die Zweite 🙂 Es wird wohl noch viele Klappen geben… 😉

Es ist schwer, wenn man eine Technik mit dem Pferd gut beherrscht und dann umlernen muss, weil die Technik nicht durchdacht ist und überhaupt nicht da ansetzt, wo Liam das braucht. Ich hatte schon viele Übungsstunden mit Führtraining, aber diese Technik, die sowohl viel auf Release setzt und gleichzeitig das Pferd halten kann durch Körperspannung, ist Neuland.

Diesmal war ich allerdings präsent genug, ein Video zu drehen. Leider hat mich das Video am Konzentrieren abgehalten, daher habe ich es wieder sein gelassen. Ein Versuch war es wert gewesen.

Zunächst habe ich die Grundtechnik erlernt für Pferd-vom-Grasen-Abhalten vom Sattel aus. Man hält den Zügel an der Schnalle mit Hand 1; bevor das Pferd den Kopf senkt, nimmt man die Faust/Hand 1 hoch und lässt die andere Hand/Hand 2 durch den Zügel gleiten. Die Fäuste sind beides aufgestellt, der Zügel läuft nicht durch den kleinen Finger, der Zügel ist wieder gespannt. Die andere Hand/Hand 2 steht am Sattel an. Es wird also sozusagen ein Spannungsdreieck aufgebaut. Es wird begrenzt, nicht gezogen. Wenn Pferdi nachgibt, release und click. Nach einer Weile reicht auch nur Release. (dauert noch bis wir so weit sind 😉 )

In den Sattel bin ich allerdings nicht gekommen, da es vom Boden aus schon verwirrend genug war. Ich war verwirrt, ob das Pferd jetzt abbiegen oder nur den Kopf drehen soll (war wahrscheinlich meine persönliche Tagesform… 🙂 ) Dazu kam, dass Liam natürlich Führen in Stellung kennt, und gleich auch in den Kringelmodus geschaltet hat. Also musste ich mit aufgestellter Hand den Kopf raus führen.Es hat geholfen, als wir dann eine konkrete Form (Dreieck) hatten zum Führen.

Es ist immer eine Wonne ihr mit Liam zuzugucken, Liams Schlauch weht fröhlich im Wind und er ist voll konzentriert. Bei mir klappt es erst nach einer Weile, dann aber schon recht okay. Ich tröste mich, dass ich Sicherheit und ‚magische Präzision‘ 🙂 wieder erlangen werde, wenn ich eine Routine entwickelt habe, wie ich es ab jetzt machen werde.

Zum Schluss haben wir rückwärts füttern gemacht. Da Liam sehr vorhandslastig war, und immer wieder selber losläuft, soll das Leckerlie hinter seinem Schwerpunkt gefüttert werden. Wird gemacht!

Liam ist absolut verliebt und leider nicht in mich 😉 Also, ich werde es überleben, aber da sieht man mal: es geht beim Clickern nicht nur um die Leckerlis!! Gefüttert wurde von beiden Personen dasselbe, aber Sicherheit und Präzision machen was aus… Gut, dass wir wieder Unterricht nehmen 🙂 🙂 🙂

 

xxx

 

Ausritt mit lustigem Pferd

Heute waren wir ausreiten. Liam war lustig mit gleitendem Übergang zu Dachschaden, der nicht stillstehen kann. Es gab besonders einen Moment, wo Liam einen steinigen Weg herunterpreschen wollte ums verrecken. Ich konnte ihm nicht vertrauen, gerade aus runterzugehen in einem gesetzten Tempo, aber stehenbleiben ging ja auch GAR nicht, und wir mussten kreisen und ich musste sehr schimpfen. Nach einer Weile ging es, und Liam hat sich dann verbessert von energiegeladenen Hibbelpony zu zügig mit ausdauerndem Traben. Und Grasen/Nicht-Grasen war ziemlich toll! 😀

Bevor jetzt jemand denkt, dass Pferdi mehr Bewegung braucht: ich war gestern ausreiten, diesesmal alleine. Ja, ich hatte keine Gerte, aber ich habe ihn kaum in die Gänge bekommen mit vielen Stehenbleiben… und auch letztens auf dem Platz war das Pony grässlich langsam…

Was war der Unterschied? Wir waren in Begleitung…?Das Wetter war ähnlich, und es sind sogar mehr Pollen geflogen! Irgendwie undefinierbar ging es Liam heute besser, und ich habe ihn kaum wiedererkannt!

Screenshot 2016-07-03 16.04.54

So waren wir lange weg, und haben schön die Gegend erkundigt, und ich hätte mir gewünscht, doch die Kamera mitgenommen zu haben… Nächstes mal!

Lieber Liam, du warst heute völlig crazy aber es hat mir unterm Schnitt trotzdem super gut gefallen, wie gut es dir ging! ❤