Ausreiten :)

rechts zu sehen: unser Gelände ist steinig, und das ist noch einer der besseren Wege! Aber, die Pferde sind ungefähr gleich schnell und kommen super miteinander klar 🙂

links zu sehen: mein Herzenspferd ❤ rechts zu sehen: der Neue mit einer Rotznase 😀 es macht mich total happy, dass die Nase läuft und er nicht hustet 🙂

Advertisements

die ersten 2 Wochen: ein Resume!

Es ist aus persönlichen Gründen still gewesen in diesem Blog, und auch das Pferdeleben muss im Moment in meinem Leben einen Schritt zurücktreten. Ich war und bin immer noch ein bisschen einfach überfordert durch 2 Pferde… ich mache einfach mal eine Liste von den Sachen, die uns in den Kinderschuhen geplagt haben und plagen 😀 :

  • wie bewegt man 2 Pferde, die noch NICHT perfekt harmonisieren? (check! erledigt – wir haben eine REITBETEILIGUNG!!!!! 😀 ) Und das beste: sie will Momo reiten 😀
  • Momo, der noch ein richtiges Portrait braucht 🙂 , war eine zeitlang beim Eincremen und Satteln…. eklig. Das Problem haben wir gelöst 🙂
  • Auch die Mistentsorgung ist jetzt erst seit dieser Woche zufriedenstellend geregelt 🙂
  • Meine automatische Heufütterung ist immer noch nicht fertig und stark von technischen Problemen geplagt – mehr dazu am Sankt-Nimmerleinstag….. 😉
  • Momo braucht SACHEN. Er braucht seine Zähne gemacht, einen neuen Sattel, eine neue Ekzemerdecke (check! erledigt 🙂 ), eventuell Hufschuhe und und und… es tut mir weh, dass ich diese Sachen nicht sofort angehen kann… 😦

    muss aber noch ein bisschen enger genäht werden……

Dann hatten wir 3 kleinere Desaster, die trotzdem echt doof waren:

  • eine Freundin ist von Liam runtergefallen. Es war nicht Liams Schuld und es ist nichts weiter passiert. Es war ein Auto mit Asis vorbeigefahren, und sie haben gebrüllt und gewunken… 😦
  • Momos Reitbeteiligung ist runtergefallen, weil Momo einen Haken geschlagen hat, und dann der baumlose Sattel gerutscht ist. Der Haken war vielleicht nicht so schlimm, und Momo hat sehr vorsichtig darauf reagiert, als er gemerkt hat, dass sie fällt, aber toll war das nicht. Wir brauchen einen neuen Sattel (es hat schon seinen Grund, warum ich baumlos nicht leiden kann) aber für jetzt werden wir ein Antirutschpad ausprobieren, bis sich das Budget verbessert…
  • die Pferde hatten herausgefunden, wie man den Riegel öffnet. Gottseidank sind sie überhaupt nicht weit gelaufen, und hat die Mama von meiner tollen RB beim Gassigehen das bemerkt und mir die Pferde eingefangen ❤ das Problem habe ich aber (glaube ich, ziemlich sicher) gelöst 🙂

Im nächsten Eintrag dann die Sachen die TOLL laufen 😀

 

Auch das hier gehört in diesen Blog

Tja, was soll ich sagen, dieser Blogpost wird sich mehr um mich als um die Hüs drehen. Den Pferdis geht es bestens, sie haben sich zwar ein bisschen gekappelt (Liam hat Momo tyrannisiert, dann hat Momo sich gewehrt, jetzt sind sie wieder zufrieden 🙂 ), und die Atmung ist mir zu schnell, aber sie sind LEBHAFT und es ist warm, von daher ist es bestimmt gut. Wir waren gestern zu dritt Gassi, und ich habe mich gefühlt als ob ich quirlige Kätzchen sortieren möchte 😉 die waren in Mordsschritten unterwegs 😀

Momo trägt ab jetzt Liams Ekzemerhalsdecke, die Ekzemerdecke, die er selbst mitbringt, ist zu klein, finde ich. Bis jetzt war es ja auch nie so wichtig, dass er eine trägt, weil er im Stall stand, aber hier im Offenstall leidet er mit den Mücken schon. Er könnte sich ja auch selbst im Stall schützen, aber Momo möchte natürlich das machen, was sein großer Bruder Liam macht *rolls eyes* 🙂

Schlaraffenland war zum Kennenlernen, jetzt müssen die beiden, besonders Liam, so langsam wieder in Form kommen o_O

 

Aber mir persönlich hat der Umzug so zugesetzt, dass ich es gar nicht in Worte fassen kann, ich bin mir immer noch nicht sicher, ob es nicht vielleicht ein Fehler war, ein zweites Pferd zu holen. Mittlerweile läuft es seinen Gang etwas entspannter, ich habe

  • meine Fühler für Reitbeteiligungen ausgestreckt,
  • eine Quelle für kleine Siloballen in der Region gefunden, die mein Leben einfacher machen wird,und eventuell eine bessere Mistlösung, und
  • meine automatisierte Fütterung sollte MORGEN anlaufen

und dann hoffe ich, dass ich wieder Freude an den Pferden fassen kann…

 

In which everybody comes through fine

Also, wir sind umgezogen! Es war

Autos obendrüber, und dann auch von hinten. Liam ❤

a) hart. Liam und ich waren 15km weit gewandert um zum neuen Stall zu kommen, plus eine unbekannt lange Ehrenrunde, also der Weg plötzlich durch ein Tor versperrt war…………………… Das waren im Endeffekt 5 Stunden Wandern, und es war hart. Liam war aber so toll, Autobahn- und Zugüberquerung, er hat alles gegeben!!! Feinstes Pony! Ich habe auch alles gegeben.

b) Momo unser Zuwachs musste auf uns warten wegen unserer Verirrung… aber auch er ist gut angekommen… wenn ich mehr über ihn weiß, gibt es ein wunderschönes Prtrait für ihn 🙂

Ich bin fertig. Ich bin so fertig, dass ich fertig gerade eben mit v schreiben wollte! Die Pferde kommen 1a miteinander klar, sie stehen jetzt schon super zufrieden im Paddock, und ich hoffe, dass wir jetzt endlich zur Ruhe kommen!!! Müde sind wir alle!!!

Denn das ist der letzte Punkt: wenn es in diesem Stall nicht klappt, bin ich fertig. Out of ideas. Heute war hart, und ich kann das nicht laufend machen. Daher hoffen wir auf das allerbeste! 😀

Ich fühle mich SO verarscht

Es gibt einen Nachmieter für Liam in unserem Stall. Der kommt am 25.6. Wir ziehen am 24.6 aus. Ich soll aber noch 5 Stalldienste machen nach unserem Auszug, und bezahle auch voll bis Ende des Monats. Dass es einen Nachmieter gibt, habe ich auch nur erfahren, nachdem ich gezielt nachgefragt habe.

Die Mädels argumentieren, dass das kein Nachmieter ist, sondern einfach ein weiterer Mieter, und dass ich die Stalldienste zu machen habe, und dass sie nicht doppelt belegen für die Woche. Außerdem würde das bei ihnen liegen, wie alles im Stall läuft.

EDIT wir sind uns dann doch so ähnlich wie einig geworden… ich würde gerne einen Smiley setzen, aber ich finde grade keinen, der ausreichend nervös-triumphierend-beschämt- ist…