Ich fühle mich SO verarscht

Es gibt einen Nachmieter für Liam in unserem Stall. Der kommt am 25.6. Wir ziehen am 24.6 aus. Ich soll aber noch 5 Stalldienste machen nach unserem Auszug, und bezahle auch voll bis Ende des Monats. Dass es einen Nachmieter gibt, habe ich auch nur erfahren, nachdem ich gezielt nachgefragt habe.

Die Mädels argumentieren, dass das kein Nachmieter ist, sondern einfach ein weiterer Mieter, und dass ich die Stalldienste zu machen habe, und dass sie nicht doppelt belegen für die Woche. Außerdem würde das bei ihnen liegen, wie alles im Stall läuft.

EDIT wir sind uns dann doch so ähnlich wie einig geworden… ich würde gerne einen Smiley setzen, aber ich finde grade keinen, der ausreichend nervös-triumphierend-beschämt- ist…

 

Advertisements

2 Gedanken zu „Ich fühle mich SO verarscht

  1. Solche Sachen hat eine Freundin von mir auch schon oft erlebt.
    1. Genauestens den Vertrag lesen. Was steht da genau zu Stalldiensten drin und zur Kündigung? Eventuell ein Extra-Schreiben für diese spezielle Kündigung aufsetzen.
    2. Einfach nicht machen. Fairerweise noch vor dem Gehen ankündigen, dass es das war. Aber dann einfach keinen Stalldienst machen. Was sollte dann schon passieren? Meistens kommt dann nichts mehr bzw. wird es nicht ernst.
    Ich bin wirklich ein ordentlicher und fairer Mensch, aber so ärgern würde ich mich nicht lassen, wenn ich es nicht leisten könnte.
    Halbwegs böser Ratschlag zu Ende ;P

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s