DIY wasserdichter Reitrock

Wetterfeste Reitröcke sind ja, wie mir scheint, groß im Kommen. Trockene, warme Beine klingt auch echt attraktiv! Hommie und Dausendschön fällt mir da spontan ein, wobei mir besonders das letztere Modell extrem gefällt. Auch im Englishsprachigen Raum gibt es Arctic Horse Gear, das wert auf das Praktische legt. Die Marken lassen sich leicht googeln bei Interesse, aber ich will an dieser Stelle keinen Link setzen 😉

Leider fehlt mir im Moment dafür das nötige Geld – sie sind bestimmt sehr schön und haltbar, aber meine Ausgaben müssen sich aktuell auf Praktisches reduzieren: Heu, Hackschnitzel, Impfungen und Wurmkuren….

Also dachte ich mir: ich probiere mal diese Anleitung aus!

Ich habe den Stoff vorne und hinten nur 15cm überlappen lassen, und habe einen festen 3 Lagen Laminat mit 300gr/m2 nämlich diesen hier. Das kriegt eine normale Nähmaschine hin. Der Stoff fällt passgenau über meine Gummistiefel, wie eine Dreiviertelhose. Im Gegensatz zur Anleitung habe ich die Ecken auch leicht abgerundet. Verschlossen wird das ganze mit einem schnöden Klettverschluss 😉

Ich bin begeistert! Besonders beim täglichen Stallmachen ist das SO KLASSE! Keine nassen Hosen mehr, die schnell Heuwasser müffeln (wir müssen ja Heu nass machen), und kein Heu mehr in den Stiefeln (weil es ja über die Stiefel fällt) !!! Wenn ich nach dem Stall mal schnell zur Uni/Arbeit muss, kann ich auch notfalls bei Zeitdruck meine guten Sachen drunter tragen 🙂 

Beim Reiten ist es auch sehr angenehm und stört überhaupt nicht. Mein Rock ist ungefüttert, und hält daher ’nur‘ den Wind und Regen ab (dafür aber richtig! 😀 ) – ich fand es heute im stürmischen Wetter also trotzdem ein wenig kalt… Manchmal hat der Sturm den Rock schon hochgeklappt, also sind Schlaufen beim nächsten Modell durchaus sehr sinnvoll, aber ich bin begeistert, wie ruhig der gelegen hat, auch im Galopp.

Wie bei allen DIY Sachen wird es Sachen geben, die ich beim nächsten mal anders machen würde: 300gr/m2 ist ein recht steifer Rock, und die Anleitung ist eher gedacht für Stoff, der nicht so steif ist. Der nächste (Regen)reitrock würde also eher in Richtung <200gr/m2 gehen, und vorne und hinten noch stärker abgerundet sein. Eventuell ein paar Gewichte in den Saum, damit er trotzdem gut liegt 🙂

Aber mein nächstes Projekt wird erst mal ein warmer Fleecerock werden, nach demselben Schnittmuster, aber etwas stärker gerundet 🙂 🙂 🙂

Kostenpunkt: mit Versand 35EUR, und da kann man wirklich nicht meckern 🙂

EDIT: also, im Praxistest hat sich der Stoff absolut bewährt, und ich würde 300gr/m2 doch immer wieder nehmen und empfehlen! Diesen Rock ziehe ich jeden Tag an, er wird jeden Tag nass (wegen des Heuwaschens), er wird 1-2x die Woche gewaschen, bleibt auf Ausritten in Dornen hängen, Huferaspeln, generell ein hartes Leben – und sieht frisch gewaschen jedesmal fast neu aus 🙂

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.