DIY Biothane Kappzaum

… nach der (modifizierten) Nordfalbenanleitung 🙂 Als dann mein Bastelpaket ankam, habe ich nur gedacht: oh Gott, was hast du dir angetan? 😀

Die Anleitung ist sehr gut aufgebaut, und verständlich erklärt, und ich bin sehr zufrieden mit meinem Resultat und fand es war gut ausgegebenes Geld 🙂

Und dennoch… habe ich mich sehr fix entschieden, doch die Anleitung über den Haufen zu werfen. Warum? Weil die Buchschrauben an dem Nasenriemen sehr stark auftragen (ich habe die Buchschrauben vom empfohlenen Shop gekauft), und auch durch die Biothanelage noch fühlbar sind. Bei einem Knotenhalfter sind auch Druckpunkte – aber den schnalle ich nicht so fest, wie ein Kappzaum sein sollte… die Chicagoschrauben hatten ein flacheres Profil, also vielleicht würde die Anleitung prima funktionieren, wenn die Buchschrauben ein ähnlich flaches Profil gehabt hätten!

Also habe ich mich entschieden, zu nähen. An dieser Stelle gleiten wir ein biiiiischen ab in DON’T DIY like this Territorium ab… 🙂

Zum Nähen braucht man eine Nähahle. Ich habe keine benutzt, und ca. 20 normale Nadeln kaputtgemacht und lange lange gebraucht für das Projekt, und die Naht ist auch sehr betrunken-aussehend (das hier ist ein Fachbegrff 🙂 ).

Damit die Ringe nicht so abstehen, habe ich noch Biothane Stücke dazwischengenäht, und das finde ich sieht richtig gut aus!

Beim nächsten mal würde ich das ‚Polster‘ aus SympaNova machen – so ist der Kappzaum schon recht kantig (aber ich will ihn ja auch zum Führen und nicht zum Longieren 🙂 )

Aber es sieht hammer aus! ❤ Ich finde, es hat sich gelohnt!

Jetzt braucht nur noch Momo einen! 🙂 Und hier noch meine TOP Tipps zur Fehlervermeidung:

um das Lochband zu schneiden, braucht man eine Blechschere oder ähn.. Baumärkte scheinen in der Regel nicht Lochband auf Maß zu schneiden.

bevor man Lochband kauft, stellt sicher, dass es ENTWEDER schmal genug ist, dass man es einnähen kann, ODER, dass die Löcher des Lochbandes groß genug sind für die Buchschrauben!

die Anleitung sagt, man braucht 3m von der einen Länge, aber ich hab für einen Cob 2m gebraucht, und hatte noch genug übrig, um den Nasenriemen neu zu machen:)

🙂

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.