Auch das hier gehört in diesen Blog

Tja, was soll ich sagen, dieser Blogpost wird sich mehr um mich als um die Hüs drehen. Den Pferdis geht es bestens, sie haben sich zwar ein bisschen gekappelt (Liam hat Momo tyrannisiert, dann hat Momo sich gewehrt, jetzt sind sie wieder zufrieden 🙂 ), und die Atmung ist mir zu schnell, aber sie sind LEBHAFT und es ist warm, von daher ist es bestimmt gut. Wir waren gestern zu dritt Gassi, und ich habe mich gefühlt als ob ich quirlige Kätzchen sortieren möchte 😉 die waren in Mordsschritten unterwegs 😀

Momo trägt ab jetzt Liams Ekzemerhalsdecke, die Ekzemerdecke, die er selbst mitbringt, ist zu klein, finde ich. Bis jetzt war es ja auch nie so wichtig, dass er eine trägt, weil er im Stall stand, aber hier im Offenstall leidet er mit den Mücken schon. Er könnte sich ja auch selbst im Stall schützen, aber Momo möchte natürlich das machen, was sein großer Bruder Liam macht *rolls eyes* 🙂

Schlaraffenland war zum Kennenlernen, jetzt müssen die beiden, besonders Liam, so langsam wieder in Form kommen o_O

 

Aber mir persönlich hat der Umzug so zugesetzt, dass ich es gar nicht in Worte fassen kann, ich bin mir immer noch nicht sicher, ob es nicht vielleicht ein Fehler war, ein zweites Pferd zu holen. Mittlerweile läuft es seinen Gang etwas entspannter, ich habe

  • meine Fühler für Reitbeteiligungen ausgestreckt,
  • eine Quelle für kleine Siloballen in der Region gefunden, die mein Leben einfacher machen wird,und eventuell eine bessere Mistlösung, und
  • meine automatisierte Fütterung sollte MORGEN anlaufen

und dann hoffe ich, dass ich wieder Freude an den Pferden fassen kann…

 

In which everybody comes through fine

Also, wir sind umgezogen! Es war

Autos obendrüber, und dann auch von hinten. Liam ❤

a) hart. Liam und ich waren 15km weit gewandert um zum neuen Stall zu kommen, plus eine unbekannt lange Ehrenrunde, also der Weg plötzlich durch ein Tor versperrt war…………………… Das waren im Endeffekt 5 Stunden Wandern, und es war hart. Liam war aber so toll, Autobahn- und Zugüberquerung, er hat alles gegeben!!! Feinstes Pony! Ich habe auch alles gegeben.

b) Momo unser Zuwachs musste auf uns warten wegen unserer Verirrung… aber auch er ist gut angekommen… wenn ich mehr über ihn weiß, gibt es ein wunderschönes Prtrait für ihn 🙂

Ich bin fertig. Ich bin so fertig, dass ich fertig gerade eben mit v schreiben wollte! Die Pferde kommen 1a miteinander klar, sie stehen jetzt schon super zufrieden im Paddock, und ich hoffe, dass wir jetzt endlich zur Ruhe kommen!!! Müde sind wir alle!!!

Denn das ist der letzte Punkt: wenn es in diesem Stall nicht klappt, bin ich fertig. Out of ideas. Heute war hart, und ich kann das nicht laufend machen. Daher hoffen wir auf das allerbeste! 😀

Ich fühle mich SO verarscht

Es gibt einen Nachmieter für Liam in unserem Stall. Der kommt am 25.6. Wir ziehen am 24.6 aus. Ich soll aber noch 5 Stalldienste machen nach unserem Auszug, und bezahle auch voll bis Ende des Monats. Dass es einen Nachmieter gibt, habe ich auch nur erfahren, nachdem ich gezielt nachgefragt habe.

Die Mädels argumentieren, dass das kein Nachmieter ist, sondern einfach ein weiterer Mieter, und dass ich die Stalldienste zu machen habe, und dass sie nicht doppelt belegen für die Woche. Außerdem würde das bei ihnen liegen, wie alles im Stall läuft.

EDIT wir sind uns dann doch so ähnlich wie einig geworden… ich würde gerne einen Smiley setzen, aber ich finde grade keinen, der ausreichend nervös-triumphierend-beschämt- ist…

 

Eine weitere Geschichte zum Thema: hab das Umfeld deines Pferdes im Auge

Man nehme einen Roggenallergiker, stelle ihn direkt neben ein Roggenfeld, und wundere sich, warum er so viel Cetirizin braucht und trotzdem nicht 100% ist. Man beschuldige insgeheim einfach mal alle, ganz besonders das Schicksal.

Dann fasst man sich an den Kopf und freut sich, dass man bald umzieht, und dann keine Roggenfelder mehr in der unmittelbaren Umgebung hat. Andere schlechte Sachen gibt es dann, aber das hier in dieser Form nicht mehr 🙂

Heu bewässern mittels einer Pumpe

Noch so ein Eintrag in der Kategorie Don‚t DIY like this:

Für das Heubewässern ohne fließend Wasser oder Strom hatte ich mir eine Pumpe überlegt, zum Wasser- und Arbeitssparenden Bewässern.

War eine feine Idee, hier essentielle Zusatzinformation:

es muss eine DRUCKPUMPE sein. Die Pumpe, die ich habe, kann mit keinem Sprühkopf benutzt werden, und ist so kaum eine Arbeitserleichterung.*

 

Eine weitere Anmerkung: auch ausgiebigstes Beregnen ist KEIN vollwertiger Tauchersatz. Ich könnte mir vorstellen,  dass durch das Tauchen viel effektiver die Luft aus dem Heu rausgedrückt wird, und es dann wirklich saugt.

 

* Es gibt auch noch dieses Video https://www.youtube.com/watch?v=eF9CBNZl4bY, das ein funktionierendes System vorstellt. Hab ich natürlich erst später gesehen… 😉 Ob es das jetzt mit Solar gibt…?

Ich fühle mich jetzt wie der Retter aller minder kompeteten Tüftler so wie mir 🙂

 

.

Ausritt und allerlei

Soo… unser Umzug dauert ja leider doch etwas, und der neue Stall ist doch als tauglich eingestuft worden von 2 Fachkräften, solange ich die Rinde wegsperre … 🙂

Blühendes Offenstallunkraut. Solange sie nicht an die Rinde können, vielleicht so schlimm wie Hahnenfuß?

Daher will ich einfach jetzt im Moment sein, und mit Liam was schönes machen ❤

Health update:

Liam geht es im Moment nur mittelprächtig gut, und pumpt ganz schön. Und ich habe gedacht WARUM? Ich habe auch grade eben in den vergangenen Jahren im Blog nochmal nachgeschaut, und Mai/Juni sind eigentlich keine lungenkritischen Monate gewesen, zumindest die letzten 2 Jahre! DANKE BLOG!!! 😀 Dann stellt sich raus, dass noch 2 Pferde husten, und eins davon hustet eigentlich sonst nicht, und ist nicht empfindlich!! Unser Heu ist aktuell recht bescheiden, aber ich hatte es noch als echt okay eingestuft! Natürlich hatten wir damals noch eingeweicht… Man lerne: gutes Heu verträgt Liam gewässert, mittelprächtiges MUSS getaucht werden, oder gehört gar nicht erst ins Pferd.

Natürlich kann man hier nicht tunken, und ich muss Liam jetzt mit Cetirizin vollballern und Zusatzfutter kaufen, damit er die nächsten Wochen durchkommt. Im neuen Stall kann ich dann individuell auf die Heuqualität reagieren 🙂 hier bin ich relativ ausgeliefert… 😦

Gassi 🙂

WOW. Selbst für mich war diese Reitmode grenzwertig 😀

EGAL, wir waren Ausreiten, es ging nur Schritt, aber der war okay 🙂 Liam ist doch ein liebes Pony 🙂