What Did They Do? Did They Do Things? Let’s Find Out!

Wir waren tatsächlich relativ viel Reiten, und es ist tatsächlich richtig viel passiert (und nicht nur Tolles… )

Jetzt dass eine Freundin Liam reitet, reite ich Momo mehr. Das hat bei Momo den Effekt, dass er (von drei Ritten) zwei mal brav war, und einmal mehrmals gebuckelt hat. Ich habe ihm zwar jedesmal den Spaß richtig verdorben und habe geschmipft, aber Fakt ist, ich fühle mich auf dem Torsion unwohl und er ist auch sehr ausgelutscht… Hat Momo doch Druckspitzen und buckelt deswegen? Warum nur manchmal? So fühle ich mich unwohl, und ich recherchiere, was für einen anderen Sattel ich haben könnte und finanzieren kann (ich musste mich absolut bremsen, einen Link zu meinen Ebay Kleinanzeigen zu setzen 😀 ).

Ein Riesenteil. Ohne Hipsaver und mit harter Fork sah es dann besser aus, aber trotzdem ne Menge Sattel 🙂

Ich probiere gerade einen Barefoot von einer superlieben Bekannten und finde den zwar hochwertig, aber absolut furchtbar 🙂 . Man fühlt sich da oben wie auf einer absoluten Abschussrampe, aber ich werde ihn morgen nochmal und länger probieren). Was Momo dazu denkt, weiß ich tatsächlich noch nicht.

 

Ich habe auch Bilder gemacht, damit Liams Sattler von damals einen Sattel für Momo empfehlen kann. Hier Momo in Liams Sattel, der ihm nicht passt, aber zumindest schick aussieht 😉 Und die Sattlerin hatte wirklich ein tolles Händchen, für Liam den richtigen Sattel auszuwählen.

 

Soweit die News zu meinem kleinen Schwarzen. Mein großer Beiger (Liam) wird ja jetzt auch von jemand anderes geritten, und hier muss ich auch etwas verändern. Ich wusste, dass meine Freundin noch nicht so viel geritten ist, aber ich habe nicht verstanden, WIE wenig. Das war auch nicht so offensichtlich. Auf jeden Fall hat Liam letztens sein Elan gefunden, und einen superbeherzten Galopp vorgelegt, der dementsprechend Schub hatte und sie ist hingefallen. Verletzt hat sich niemand, aber natürlich ist das ein Moment, wo man nachdenken muss. Definitiv zurückschrauben, kein Galopp erstmal, und dann langsam anfangen mit steilen Bergen. Auch Reitunterricht ist geplant!

Hier sieht man es. Ein echter Kodakmoment 😦 Und hier kommen wir zu der Krux: sie sagt, Liam hätte einen Hopser gemacht oder so, und ich weiß schon so ein bisschen, was sie meint. Im Bild sieht man – tja, was? Die Vollbremsung eines Pferdes, das merkt, dass es sein Gepäck verloren hat? Einen kleinen Buckler? Passt Liam sein Sattel AUCH nicht?? Danach ist mir Liams Schiefe sehr negativ aufgefallen…

Ich habe ihn danach geritten, aber Liam war faul und man konnte es überhaupt nicht rekonstruieren 😦 Nur schief… also auch was zum Knobeln!

Allerdings war es schön, meinen tollen Liam wieder zu reiten, ist doch mein Lieblingspony 🙂

 

We went out

Wir waren auf einem wunderschönen Ritt; von den 2h war ich Momo 20 min geritten, und er war sehr brav, und hoffentlich bauen wir so erfolgreich seinen Rücken wieder auf ❤

Liam hat meine Nichte ganz toll getragen, was auch dank Antigrasenriemen funktioniert hat 😀 demnächst schreibe ich mehr über diese ‚Hilfslösung‘ 😀 aber nachdem Liam sich damit mental arrangiert hat, dass er nicht allyoucaneat machen darf, hat er das toll gemacht, und ich würde das nicht jedem Pferd zutrauen, meine Nichte zu tragen ❤

Ausreiten :)

rechts zu sehen: unser Gelände ist steinig, und das ist noch einer der besseren Wege! Aber, die Pferde sind ungefähr gleich schnell und kommen super miteinander klar 🙂

links zu sehen: mein Herzenspferd ❤ rechts zu sehen: der Neue mit einer Rotznase 😀 es macht mich total happy, dass die Nase läuft und er nicht hustet 🙂

Ausritt

Wir haben den Wald gefunden! 🙂 er war bissl kurz, aber ich kann damit arbeiten 🙂

Rot ist die Strecke die wir tatsächlich genommen haben, blau die, die ich gerne in der Zukunft nehmen würde 🙂 die ganze Sache hatte auch ordentlich Höhenmeter gehabt. Danach war er leider unverändert dick, ich weiß nicht, was ich mir erhofft hatte 😉 aber er war fleißig, fröhlich und ist selbstständig vorwärts 😀 ❤ ❤ ❤

Der wunderschöne Herbst und ein Gesundheits-check-in

P1060428

Heute waren Liam und ich ausreiten, und es war wunderschön:)

P1060406

Er war sehr brav und toll:)

P1060414

Leider war er seehr faul, aaaber dafür ist ja der zweite Teil dieses Posts:)

P1060423

——————————————————————————

Zweiter Teil dieses Posts:

Liams linke Lunge ist sauber, die rechte ist zugeschleimt 😦 Schleimlöser, wie habe ich euch vermisst… wenigstens erklärt das Liams Fitnesszustand… was mir besonders Sorgen macht: dass unsere TÄ sich nicht dazu hat bewegen lassen wollen, eine unverbindliche Prognose abzugeben…

Ja zu einem Pferd mit Macke

DSC_2622

Diese letzte Woche hat sich für uns mal wieder viel getan – nach der Erkenntnis, dass Liam immer gegen Heustaub allergisch sein wird, wurde ich immer gestresster, was ich noch alles bis Winter befestigt und gebaut bekommen haben musste… aber dann habe ich gedacht: IRGENDWO in der Umgebung wird sich irgendwann ein Stall ergeben, der allergikergerecht ist, wo ich nicht meine GESAMTE Freizeit damit verbringe, den Stall zu tunen und pferdegerechter zu machen.. Die Entscheidung fühlt sich unglaublich richtig an; ich habe es nicht eilig, und werde einfach emsig suchen bis sich was findet…

In dem Kontext hat sich auch jemand ganz schön abschätzig über Liam ausgelassen – ob ich schon zu viel Arbeit in ihn investiert hätte, um ihn noch zu verkaufen? Dass mit diesem Pferd immer was nicht stimmt, und ich mit ihm nie was gutes finden werde, dass er mir immer zur Last fallen wird…

In dem Moment habe ich flapsig gesagt, dass ihn ja eh niemand mehr kaufen will, aber ganz ehrlich:

Liam ist ein klasse Pferd; er ist geländesicher; er ist kinderlieb; man kann alleine bei Wind ausreiten, ein ängstliches Kind auf ihn draufsetzen während 20m weiter ein Bagger ein Loch gräbt; er war noch nie lahm und ist sehr genügsam. Ich mag ihn unglaublich gerne, und er gibt mir sehr viel, und ich ihm hoffentlich auch ❤ *

DSC_2588

*das bedeutet nicht, dass Liam nicht manchmal auch ätzend ist (oder er mich ätzend findet).. 😀