Und wir hangoutcomedy-en doch!

Okay, es ist nicht alles perfekt, aber heute habe ich alle Baustellen ausgeblendet 🙂 , die ich jetzt eh nicht finanzieren könnte, und es trotz kleinem Pferde-Blues geschafft, eine schöne Zeit mit den Hotties zu verbringen! ❤ Schon 3 Tage lang wurden die Ponies nach allen Regeln der Kunst bespaßt (2x individuelle Gymnastik bzw. Erziehung und 1x Ausritt mit Handpferd!)

Noch Fragen?! 😀

Mein Herzchen ❤

Quatschkopf! 🙂

 

Inhalieren und Selfiefail 😉

Entwarnung :)

Seit der kleinen Krise letzte Woche direkt gefolgt von dieser unschönen Situation hat sich Momo wirklich vorbildlich benommen. Er hat einmal noch die Ohren angelegt bei einer mehr als harmlosen Untersuchung seiner Schulter, und ich habe gleich laut eine große Geste gemacht, und dann weiter gemacht. Er spürt bestimmt auch eine gewisse Strenge oder Resolution – und ist im Umgang, und beim Reiten, ein Gentleman. Heute und gestern nur Schritt und Trab und kein Buckeln!

Für die Wochen, wo am Wochenende dann die 2 langen Ausritte fehlen und er nur mit dem Liam „Seniorenschwimmen“ gemacht hat 😀 , haben wir (RB und ich) uns überlegt, dass so Situationen durch Longieren direkt vorm Ritt, und durch keinen Galopp auf dem ersten Ritt entschärft werden sollen.

Irgendwie bin ich dem Biss dankbar, macht er doch auch deutlich, dass Momo zwar süß und schön ist, und bestimmt nicht böse ist, aber trotzdem – zumindest im Moment – eine ganz klare Führung braucht, und dass auch das Buckeln etwas sein sollte, was ganz klar unterbunden werden muss durch Vorbeugen und gar nicht toleriert wird…

( ich bemühe mich auch wirklich auf Hochtouren, uns eine Weide für den Sommer zu besorgen und hab auch Hoffnung, eine Halle in der Umgebung mitbenutzen zu dürfen, also genau genommen gibt es noch diese langfristige Lösung zu meinem Momo Problem, weil Unausgelastetsein ist zumindest Teil des Problems. Aber das Rumfragen ist mühsam und zeitauftreibend… 😉 )

Aber so darf Momo auf jeden Fall bleiben! Sehr aufmerksam, sehr höflich, netter Zockeltrab.


In anderen Nachrichten ist Liam viel fitter und geht die erste Hälfte des Ausrittes toll mit. Nach der Hälfte ist die Luft draußen und ich steige ab, der Gute hat ja eigentlich null Kondition mehr… 😦 zusätzlich hat er angefangen, auf der Strecke hinten links zu entlasten (nach einem großen Stein) und ich weiß gar nicht, ob er umgeknickt ist oder ein Hufgeschwür ausbrütet, oder ob alles bestens ist… 😉  aber ich denke, auch wenn ja, wird es nicht das Ende der Welt sein ❤

Schaut mal: Momo isst Zuckerrübenschnitzel, um nicht vom Stengel zu Fallen, während Liam entspannt inhaliert (man bemerke die Schonhaltung hinten links..). Liam inhaliert lieber, als zu essen!!!!!

 

Ein schöner Tag..

…aber offensichtlich nicht heute! Heute ist das Wetter deutlich bäh, und Liam hat mir den Topf nur so um die Ohren geworfen. Jetzt mit dem Wetter ist die Atmung leicht zu schnell und die Nüstern leicht geweitet (17 Atemzüge/min im Gegensatz zu Liams Normalwert 11/min) und das Inhalieren ist ihm deutlich unangenehm… auf der anderen Seite kommt aber gut dünnes weißes Sekret raus, und er war richtig forsch auf unserem Spaziergang durch den Ort 🙂

Momo schnoddert auch rum, war eher ruhig heute, aber hat sich ansonsten von Silvester erholt 🙂

Ich so: say cheese! Die Pferde so: nö 🙂

Ich so: say cheese! Mein Handy so: nö.