Wenigstens im Ponystall ist wieder potentiell heile Welt

Lange habe ich nicht geschrieben, obwohl ich in Abständen immer wieder gedacht habe, dass ich gerade diese Haut-Geschichte von Momo gerne etwas genauer dokumentieren sollte…

Von daher gliedert sich dieser Post in folgende TOP 🙂 :

  • Momos Hautsaga und der aktuelle Stand
  • wir reiten wieder etwas mehr 🙂
  • eine nette Weide-Rumspack GIF

1. Momos Hautsaga. Letzter Stand war ja, dass alles an Fell ausgefallen war. Leider hatte ich dann gedacht, ich könnte ja doch noch mal mit Neemöl (statt Sebacil) behandeln. Das ging nach 4 Tagen richtig nach hinten los. Es gab ausgedehnte Löcher im Fell. Das sah dann (nach einer Woche) so aus:

Zu diesem Zeitpunkt hatte ich dann eine zweite Meinung eingeholt, die auch Haarlinge diagnostiziert hatte. Sie hat die Anweisung gegeben, Momo 2x mit 7 Tage Abstand echt platschnass zu machen. Das sah dann so aus:

Dieses Pferd ist SO BRAV gewesen. Es war echt gar nicht warm, und er stand da ganz brav, aber es war so, als ob ich ihn vergewaltige, es war schrecklich… ich hätte es echt verstanden, wenn er mir eine geknallt hätte, aber ich glaube, er versteht, dass ich ihm helfe und ICH HABE DIESES PONY LIEB ❤

Wir haben auch für diesen Sommer alle mögliche (redizierte) Ekzemermode erworben…

Dann habe ich festgestellt, dass er auch einen Pilz oben drauf hat. Er ist jetzt geimpft, und 700 EUR plus später ist es so weit, dass ich sagen kann, dass er VERMUTLICH fertig ist mit der Hautsaga. Vermutlich… ! Gut, dass ich dieses Pferd liebe! 🙂

2. Den ganzen Winter reite ich schon sehr, sehr wenig. Vor allen Dingen, weil ich selbst nicht fit bin… Aber die letzte Woche habe ich es etwas angeschoben. Ich bin beide Pferde, Momo und Liam geritten (weil ich mein Wunschgewicht erreicht habe, yay 🙂 ), aber separat, weil mein Handgelenk lädiert ist. Liam ist spritzig und hakt ein bisschen im Galopp, Momo ist spritzig und hat etwas zu viel Kopfschütteln drauf, aber alles fein 🙂

3. Weide. SO sieht Liam aus, full speed 🙂

 

All is probably well

Also, nachdem die Pferdis im Januar leider etwas kürzer treten mussten, bin ich wieder langsam dabei, sie etwas aufzutrainieren 🙂

Dabei ist mir leider aufgefallen,  dass Liam kaum noch weiß, was er mal als Kind gelernt hat (und jetzt, dass ich ihn mit einer Hand reiten will, vermute ich leider auch, dass ich ihn immer mit der Hand geritten bin.. ). Ich bin dabei, etwas Lenkung zu installieren, aber mehr dazu demnächst:)

Jetzt möchte ich erst mal festhalten, was alles gewesen ist:) Momos Haut ist vermutlich aufgefangen. Vermutlich, weil man immer noch viel schmieren muss und erst vor einer Woche habe ich gedacht: einmal sebacil drüber. Aber es wird, laaaangsam.

Und für so viel Pflege habe ich mir auch das folgende verdient: Momo ist eine Schmusebacke geworden ❤

Ob hiermit wohl Liams schlechte Laune zusammenhängt? Auf jeden Fall braucht Liam gerade eine Momo-Pause, und der Momo bestimmt auch eine Pause vom ganzen Geschickt-werden… (hier hab ich Liam dann auch separat ins Gelände genommen ❤ )

Und zum Abschluss noch eine richtig schöne GIF 🙂

Weide und Haut!

Also, mein Fehlgriff von Weide von Anfang des Jahres? Wurde gemulcht und ist jetzt den Pferden ein unheimlicher Spaß:)

Von daher werde ich sie doch behalten, als Winterabspackrefugium 🙂

In anderen Nachrichten ist Momos Haut noch immer ein unheimliches Problem: mittlerweile ist eine Viecherprobe beim Parasitologen, und ein Flohhalsband hat versucht, das Sebacil etwas auszuschleichen… tatsächlich ist das Jucken sehr viel besser, eventuell Holz vorbei… leider hat Momos Haut allerdings was neues…

Und finally: Momo war ein so feiner Schatz ❤ : ich hatte mich hingehockt und was auf dem Handy gelesen, und Momo ist gekommen und hat einfach seine Nase hingestreckt und hat da einfach gestanden und sich intensiv herzen lassen ❤ Liebe dieses Pony 🙂

Und wünsche mir so intensiv, dass es ihm bald besser geht!!!!!!!

Das war ’ne Menge Sunk Cost. Und trotzdem.

Seit Anfang des Jahres zieht sich die Saga meiner Weide, die ich ’nur noch‘ anschließen muss. Auch der letzte Post hat das Thema aufgegriffen, und eine Liste gemacht an Baustellen (gemäht habe ich…), aber eigentlich verrät der Titel alles:

Ich werde die Weide nicht abweiden lassen. Ich werde die Pacht nächstes Jahr nicht erneuern. Ich werde sie vielleicht wenn ich das für gut halte mulchen lassen, und im Winter die Pferde da zum Abspacken drauf lassen. Aber ansonsten ist es over…

Gründe: ich bin schon ne Weile mit der Weide gestresst, weil ich mich überhoben habe mit der Menge an Arbeit. Schon seit Monaten raubt das mir die Zeit mit den Pferden, und jetzt: der letzte Tropfen – es wächst was auf der Weide, was Dermatitis mit Schwellung und Trockenheit am Maul hervorruft (vermutlich gemeine Waldrebe oder Johanniskraut, obwohl ich nicht gedacht hätte, dass sie da ran gehen; Sonnenbrand haben sie keinen, ist ja schon mal was 🙂 ) Aber so sieht es aus, und das ist NICHT, was ich wollte!!

So, es ist für mich eine Erleichterung, wenn ich ehrlich bin. Vielleicht kann ich eine andere Wiese finden, die allerdings direkt an einem angelegten Weg ist und eher zum drauf reiten/springen lassen wäre, immerhin habe ich jetzt Zaunmaterial…

Vielleicht aber auch nicht, und ich mache einfach mehr, mit was ich habe. Ich möchte den Paddock verdoppeln und einen Teil des neu gehauenen Weges tatsächlich als Trail verwenden. Dann den Trail befestigen, und dann habe ich hoffentlich auch Freude im Winter, denn die Probleme letzten Winter waren auch echt…

Es gibt verschiedene Projekte, die ich am Laufen habe, damit ich 1) entlastet werden kann und 2) damit die Pferde mehr Platz haben, aber jetzt im Vordergrund für mich ist erstmal: die Pferde wieder genießen, jetzt einfach die nächsten Wochen wieder Freude entwickeln und Lust holen…. 🙂 Beim ersten Projekt muss ich GOTTSEIDANK gar keinen Input leisten, und beim zweiten vielleicht einen Nachmittag, aber erstmal ist es me time mit den Ponies hab ich mir geschworen!!! 😀

Mittlerweile sind sie richtig dicke ❤

Das letzte Fitzelchen Weide. Nach dem krassen Sturm gestern könnte der Rest mittelweile auch wieder etwas nachwachsen 😀

Vielleicht komme ich auch mehr dazu, diesen Blog zu pflegen, weil eigentlich machen meine Hottes laufend Lustiges und Süßes… 😉

 

What’s new in Ponyville?

New in Ponyville ist, dass die Weide fertig ist, und grün wie sonstwas!!! Und die Ponies sind SO FRECH!!! In diesem tollen Clip könnt ihr sehen, wie es aussieht, wenn ich die Pferde einfangen möchte 😏

Während die Weide ein großer Hit ist (die sie allerdings noch nicht wirklich genossen haben, weil sie a) erstmal die Wiesen am Stall abessen sollen und b) Liam erst für 10 min angeweidet ist 😉 , IST DER GANG IMMER NOCH NICHT FERTIG?!

Zur Orientierung: zum Ende vom Clip sieht man im Hintergrund eine Öffnung zwischen den Bäumen (es sieht ein bisschen aus, als ob Momo dahin rennt), und das ist der Gang, den ich angelegt habe und der IMMER NOCH nicht fertig ist!!??

So, in diesem Bild sieht man einen Streckenabschnitt vom Gang, der fertig ist:

hier einen, der weniger fertig ist:

hier noch einen in der Farbrichtung weniger fertig:

Das Terrassieren vom Weg dauert geschätzt 1000% länger als gedacht, und das ist noch nicht mal hyperbolisch! Aber, nachdem ich seit Wochen leise bei mir denke, dass die Weide ein Fehler war, weiß ich jetzt, dass es die Pferde unsterblich glücklich macht, und ich sie beide niemals so bewegen könnte, wie sie es brauchen und sich selbst bewegen, wenn sie den Platz haben. Nach 10 min auf der Weide sind beide glücklich und müde und absolute Lämmchen 😀


In other news, Liam hatte sich ja etwas im Rücken verklemmt und z.Bsp. beim Pinkeln eine starke Schonhaltung eingenommen. Hier hat sich NULL verändert. 😦 Er rennt zwar rum wie blöd und buckelt auch, also weiß ich nicht, wie schlimm es wirklich ist, aber ich glaube, was auch immer das Problem ist, I have to throw more money at it 🙄

Und das Dumme ist: 10 min vor dem Video hatte sich Liam komplett flach gelegt (er wollte mal wieder auf eigene Faust erkunden gehen, und war so beschäftigt mit seiner Flucht, dass er nicht gemerkt hat, dass der Boden nass ist (und das Tor zu, von daher hat es sich noch nicht mal für ihn gelohnt..🙄) was ich damit sagen will: was wenn er sich laufend verletzt…?

(im letzten BIld sieht man natürlich den einzigartigen Liam, aber im Hintergrund sieht man alle meine Tannen, die letzten Sommer in der Dürre gestorben sind… dieser Sommer soll ähnlich schlimm oder schlimmer sein, und ich kann mir das NICHT vorstellen!)

Build a Fence!

Also, mein Offenstall kriegt ein Baby, und mit Baby meine ich 3000m2 zusätzliche Weide und 200m weiteren Trail 😍 Ich sollte hinzufügen, dass der Vertrag noch nicht unterschrieben ist (weil ich kleinere Dinge noch verändert haben wollte und der Verpächter noch nicht den neuen aufgesetzt hat…), also nur 99% sicher ist…

Davon erhoffe ich mir, dass Liam NICHT MEHR bei zu viel Energie einfach mal ausbückst und im Wingert sich fast seine Beine bricht, und dass Momo NICHT MEHR einfach so mal buckelt, und für mich, dass ich auch mal, wenn ich keine Zeit habe, die Pferdis besten Gewissens mal ne Woche stehen lassen kann und dann beim nächsten Ritt kein Pulverfass unterm Hintern habe!

Blau was ich schon hab, rot was ich 99% sicher krieg 🙂

Von daher: BUILD A FENCE!!!!!!! (Heckenschneiden ist auch ein riesen Thema 😉 )

Das hier wird mein Treibgang/ Trail

Hier die Wiese (sie ist frisch gerodet, und daher wächst noch nicht so viel Gras…)

And who is going to pay for the wall fence???

Mexico!!!   Me.

And who is going to pay for the field???

Mexico!

The field is going to pay for itself!!!

Eventuell 😀 . Aber wenn sie richtig grün ist, sollte sie die Pferde ein paar Monate ernähren können, und Heu- und Wasserrechnung entlasten. Jetzt ist ganz viel Arbeit vor mir, und das dauert bestimmt noch eine ganze Weile, aber ich hätte NIE gedacht, dass ich eine Weide, die anschließt, finde!

Mein Anschlussgang ist übrigens für umme und im Tausch dafür, dass ich danach auch den Seitenstreifen sauberhalte, was ja mal ein toller Tausch ist 🙂